Grundsätzliche sicherheitstechnische Anforderung
Sichere Schule | Außenflächen | Allgemeines

Konstruktionsfestigkeit / Fundamente

Spielplatzgeräte müssen eine ausreichende konstruktive Festigkeit und Standsicherheit aufweisen sowie den Belastungen der Nutzer standhalten. Die Konstruktions- festigkeit wird errechnet oder durch Belastungsversuche nach DIN EN 1176-1 bestimmt.

Fundamente von Spielplatzgeräten sind standsicher auszuführen und Gefährdungen durch Fundamente sind zu vermeiden. Bei lockerem Fallschutz (z. B. Sand) müssen Fundamente folgendermaßen angelegt werden:

  • Sockel, Stützen und Befestigungselemente müssen mindestens 400 mm unter der Spielebene liegen
  • Fundamentköpfe, die wie im Bild angelegt sind, müssen mindestens 200 mm unter der Spielebene liegen
  • Fundamente können auch durch Geräte oder Geräteteile wirksam abgedeckt sein

Hinweis:
Bauteile, die in Beton fundamentiert werden, können schnell korro- dieren und verrotten.

Besonders kritisch in ihrer Standsicherheit sind Stand- pfosten an Einmastgeräten. Hier müssen Hersteller stets einen Standsicherheits- nachweis erbringen. Sinnvoll sind Konstruktionen mit Bauteilen, die nicht im Beton fundamentiert sind.