Lagerung von Gefahrstoffen - Druckgasflaschen
Sichere Schule | Chemie | Vorbereitungsraum
01 | Informationen

Druckgasflaschen

Druckgasflaschen haben wegen des Druckes und der gefährlichen Eigenschaften des Stoffes ein erhöhtes Gefahrenpotenzial.

Deshalb müssen sie sich nach Beendigung der Arbeiten u. a. wegen der bei Bränden bestehenden Gefahr des Zerknalls an einem sicheren Ort befinden. Werden an Schulen Einzelflaschen anschlussfertig (d. h. für den direk- ten Einsatz) vorgehalten, so gilt dies als Bereitstellen für den Handgebrauch.

Für das Bereitstellen von Druckgasflaschen für den Hand- gebrauch muss der sichere Ort folgende Anforderungen erfüllen:

  • Keine Bereitstellung zusammen mit brennbaren Flüs- sigkeiten.
  • Einhaltung eines Schutzbereiches für Druckgasfla- schen mit brennbaren Gasen:
    • Für Druckgasflaschen mit Gasen leichter als Luft gilt – ausgehend vom Druckgasflaschenventil - ein Schutzbereich mit Radius r = 2 Meter und Höhe h = 2 Meter
    • Zwischen Druckgasflaschen mit brennbaren Gasen (z. B. Was- serstoff) und solchen mit brandfördernden Gasen (z. B. Sauer- stoff) muss ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten werden