Notrufanlagen
Sichere Schule | Chemie | Vorbereitungsraum
01 | Informationen

In jeder Schule muss zu den Zeiten, in denen schulische Veran- staltungen stattfinden, jederzeit bei Unfällen unverzüglich die notwendige Hilfe herbeigerufen werden können (z. B. amtsberech- tigter Fernmeldeanschluss oder Haustelefonanlage mit zentraler Benachrichtigungsstelle).

Bei Schulen mit weitläufigen Gebäudekomplexen muss zusätzlich in Bereichen mit erhöhter Gefährdung der Schüler und Schülerinnen (z. B. Sporthallen, naturwissenschaftliche Fach- räume, Technikräume, Fachräume der einzelnen Berufsfelder in berufsbildenden Schulen) eine den Lehrkräften jederzeit zugängliche Meldeeinrichtung vorhanden sein.

In unmittelbarer Nähe der Meldeeinrichtung müssen die Namen der Ersthelferinnen/Ersthelfer und der Orte, an denen sie üblicherweise zu erreichen sind, die Rufnum- mern der nächstgelegenen Ärztinnen/Ärzte, des Durch- gangsarztes, des Krankenhauses, der Rettungsleitstelle, der Giftzentrale und der Taxizentrale verfügbar sein.