Beleuchtung
Sichere Schule | Schwimmhalle | Bauliche Anforderungen
01 | Informationen

Eine sinnvolle Farbauswahl, Belichtung und Beleuchtung sind in allen Lebens- und Arbeitsbereichen eine wichtige Voraussetzung, um gut zu sehen, sich zielgerichtet zu orientieren und sich somit sicher und verletzungsfrei zu bewegen.

Folgende Beleuchtungsstärken sollten in Schulbädern erreicht werden:

  • Normalbetrieb
  • Wettkampfbetrieb Schwimmen
  • Wettkampfbetrieb Springen

200 Lux

400 Lux

500 Lux

Es wird empfohlen, Flure und Verkehrswege mit einer Beleuchtungsstärke von mind. 200 lx auszuleuchten. Hierdurch können besondere Personengruppen wie
z. B. Sehbehinderte Flure sicherer nutzen.

Beleuchtungen in Ballspielbereichen müssen ballwurfsicher installiert sein.

Bei der Auswahl der Leuchten und Lampen ist auch darauf zu achten, dass keine Verfälschungen der Farben, z. B. der Sicherheitsfarben, auftreten. Ebenso darf die künstliche Beleuchtung nicht zu Blendungen der Nutzer führen. Kon- krete Anforderungen und Hilfen für die Planung finden sich in der DIN zur „Beleuchtung von Arbeitsstätten“.

Lichtschalter sind leicht zugänglich und erkennbar in der Nähe der Zu- und Ausgänge anzubringen. Sie sind leicht erkennbar, wenn sie z. B. in Räumen ohne Tageslicht selbstleuchtend ausgeführt werden.

Lichtschalter sollten in einer Höhe von 85 cm über Fußboden und mindestens 50 cm aus der Ecke heraus angebracht sein.