Raumklima
Sichere Schule | Schwimmhalle | Bauliche Anforderungen
01 | Informationen

Die Qualität der Innenraumluft in Schwimmbädern ist entscheidend für das Wohlbefinden der Benutzer und Beschäftigten.

Die Güte der Innenraumluft wird durch physikalische und chemische Faktoren bestimmt. Wesentliche physikalische Faktoren sind:

  • Raumlufttemperatur
  • Raumluftfeuchtigkeit und
  • Raumluftgeschwindigkeit.

Diese Faktoren sind mit modernen Geräten leicht zu messen.

Die Raumlufttemperaturen

Dem unbekleideten Körper wird infolge Verdunstung
des an ihm haftenden Wasserfilms zusätzlich Wärme entzogen. Zur Verminderung dieses Wärmeverlustes
soll die Luft- temperatur der Schwimmhalle 2 bis 4 Kelvin über der Beckenwassertemperatur liegen, jedoch nicht über 34 Grad Celsius.

Folgende Temperaturen der Raumluft (Grad Celsius) sind anzustreben:

Eingangsbereich 22
Umkleidebereich  26
Erste-Hilfe-Raum  26
Schwimmmeisterraum 26
Dusch- und Sanitärbereich 28
Schwimmhalle 34