Beckeneinbauten & -Einrichtungen
Sichere Schule | Schwimmhalle | Becken
01 | Informationen

Für Beckeneinbauten und -einrichtungen gelten
folgende sicherheits- technische Voraussetzungen:

Einbauten oder Einrichtungen unter der Wasserober- fläche sollen so angeordnet und abgesichert sein,
dass Verletzungen weitgehend vermieden werden.
Solche Einbauten sind z. B.

  • Stützkonstruktionen von Wasserrutschen
  • Haltegriffe
  • Sitzstufen
  • Sprudelbänke
  • vorgehängte Beckenleitern

Für Sitzstufen, Sprudelbänke, Liegemulden und ähnliche Einrichtungen ist dies z. B. erfüllt, wenn:

  • der Zugang vom Beckenumgang erschwert ist oder eine Absturzsicherung (Geländer etc.) vorhanden ist,
  • sie deutlich erkennbar sind, z. B. durch farblichen Kontrast zu Beckenboden/Beckenwand, und
  • sie keine scharfen Kanten aufweisen.