Technikraum – Betrieb
Sichere Schule | Schwimmhalle | Räume
01 | Informationen

Betriebsanweisung

Der Unternehmer hat für Tätigkeiten, die zu einer besonderen Gefährdung führen können, Betriebs- anweisungen in verständlicher Form und Sprache
zu erstellen.

Dabei sind diese Regel und alle einschlägigen Vor- schriften, Bestimmungen sowie Betriebsanleitungen, Sicherheitsdatenblätter von Herstellern zu beachten.

Die Betriebsanweisungen sind an geeigneter Stelle auszuhängen oder auszulegen.

Die Betriebsanweisungen dienen als Grundlage nach Arbeitsschutz- gesetz und Gefahrstoffverordnung für die durchzuführenden Unterweisungen der Beschäftigten.

Tätigkeiten, die zu einer besonderen Gefährdung führen können, sind z. B.

  • Tätigkeiten mit Gefahrstoffen,
  • Tätigkeiten an Desinfektionsanlagen oder
  • Einstieg in Behälter und Schächte.

Die Betriebsanweisung für Chlorungsanlagen muss insbesondere folgende Angaben enthalten:

  • die In- und Außerbetriebnahme der Anlage,
  • die Bedienung der Anlage,
  • Vorgehensweise beim Behälterwechsel einschließlich Dichtheitsprüfung der Anschlüsse,
  • die von der Anlage ausgehenden Gefahren,
  • die erforderlichen Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln,
  • das Verhalten bei Chlorgasaustritt,
  • das Verhalten bei Bildung von chemischen Reaktionsprodukten,
  • die Erste-Hilfe-Maßnahmen.