Toilettenräume
Sichere Schule | Schwimmhalle | Räume
01 | Informationen

Toilettenräume in Schwimmhallen müssen in aus- reichender Anzahl vorhanden sein.

Es bestehen folgende Beschaffenheitsanforderungen
an Toilettenräume:

  • Ein Toilettenraum soll nicht mehr als 10 Toiletten- zellen und 10 Bedürfnisstände enthalten.
  • Die Mindesthöhe der Trennwände und Türen von Toilettenzellen darf nicht weniger als 1,90 m be- tragen. Bei unvollständig abgetrennten Toiletten- zellen darf zwischen Fußboden und der Unterkante
    der Trenn- wände oder Türen ein Abstand von 0,10
    bis höchstens 0,15 m nicht überschritten werden.
  • Bedürfnisstände und Fenster müssen in Toiletten- räumen so angeordnet sein, dass sie vom Zugang
    aus nicht eingesehen werden können.
  • Ein Vorraum ist nicht erforderlich, wenn der Toi- lettenraum nur eine Toilette enthält und keinen unmittelbaren Zugang zu einem Arbeits-, Pausen-, Bereitschafts-, Liege-, Umkleide-, Wasch- oder Sanitätsraum hat.
  • Fußböden und Wände müssen aus einem Material bestehen, das sich feucht reinigen lässt (z. B. keramische Fliesen, Kunststoffe).
  • Toilettenzellen müssen absperrbar sein und eine Wasserspülung haben.

Bei einer barrierefreien Gestaltung sind besondere Anforderungen an die Ausstattung von Toiletten- räumen zu berücksichtigen.