Umkleideräume
Sichere Schule | Schwimmhalle | Räume
01 | Informationen

01 Informationen
In Umkleidebereichen kommt es in Schwimmbädern
immer wieder zu Unfällen, Verletzungen durch Range- leien, Quetschungen an den Schließkanten von Schrän- ken, Ausrutschen beim Verlassen der Duschräume, aber auch durch Glasbruch bei mitgebrachten Glasflaschen der Schülerinnen und Schüler. Lehrkräfte sollten im Rahmen der Aufsichtsregelungen klare Verbote aussprechen und diesen Gefährdungen zu begegnen.

Der Umkleidebereich stellt folgende sicherheitstechnische Anforderungen: Er sollte eingeschossig auf der Ebene des Beckenumganges liegen; Vorteile hierfür sind:

  • Gute Aufsichtsmöglichkeit
  • Sichere Verkehrsführung
  • Keine Treppen
  • Wirtschaftliche Reinigung

Die Größe des Umkleidebereiches ist nach den Quadrat- metern der Wasserfläche zu bestimmen. Je mehr Wasser- fläche vorhanden ist, umso mehr Umkleiden müssen vorhanden sein.

Im Bereich schwellenlose Türen ist eine freie Durchgangs- breite von mindestens 0,80 m vorzusehen, für Menschen mit Behinderungen sind mindestens ≥ 0,90 m zu beachten.

An den Zugängen zu Umkleideräumen ist ein Sichtschutz vorzusehen.