Kraulen / Freistil
Sichere Schule | Schwimmhalle | Unterrichtsmaterial und -hilfen

Methodisches Konzept zur Vermittlung der Kraultechnik

Das hier vorgestellte Konzept orientiert sich an der Teillernmethode.

Der komplexe Bewegungsablauf wird in funktionelle Teilbewegungen unterteilt, die separat in Lernschritten vermittelt bzw. erlernt werden. Jede neu erlernte Teilbewegung wird möglichst früh in die bereits vorliegenden und gekonnten oder bekannten Bewegungsschemata des Kraulschwimmens eingebaut bzw. mit ihnen kombiniert:

  1. das Lernen und Üben der ersten Antriebsbewegung
    (ohne besondere Berücksichtigung der Atmung)
  2. das Lernen und Üben der zweiten Antriebsbewegung
    (ohne besondere Berücksichtigung der Atmung)
  3. die Koordination von erster und zweiter Antriebsbewegung
    (ohne besondere Berücksichtigung der Atmung)
  4. das Lernen und Üben der schwimmartspezifischen Atembewegung in Abstimmung mit dem Armzug
  5. die Kombination der Atembewegung mit der Gesamtbewegung

Die Teilbewegungen oder Teilziele können mit methodisch geordneten Lernschritten angesteuert werden.