Beleuchtung
Sichere Schule | Treppenhaus | Treppenraum
01 | Informationen

Eine gute und qualitative Beleuchtung ist in Treppen- räumen eine wichtige  Voraussetzung, um gut zu sehen, sich zielgerichtet zu ori- entieren und sich somit sicher
und verletzungsfrei zu bewegen. Eine ausgewogene Beleuchtung (blend- und schattenfrei) erleichtert die Wahrnehmung von kontrastierenden Flächen, die bei
einer barriere- freien Gestaltung von Aufenthaltsflächen und notwendigen Verkehrs- wegen erforderlich ist.  

Grundsätzlich sollte die Belichtung der Treppenräume durch ausrei- chendes Tageslicht über entsprechend große Fensterflächen erfolgen.

Eine zusätzliche Ausstattung der Treppenräume mit künstlicher Be- leuchtung ist notwendig, um die erforder- liche Beleuchtungsstärke auch dann sicherzustellen, wenn die natürliche Belichtung nicht mehr ausreicht. Folgende Vorgaben für die Mindest-Beleuchtungsstärken sind einzuhalten:

 Art des Raumes  Beleuchtungsstärke (lx)
 Verkehrsflächen und Flure  100
 Treppen  150

nach DIN EN 12464-1

Im Sinne einer barrierefreien Gestaltung der Treppen- räume empfiehlt sich, die Beleuchtungsstärke heraufzusetzen. Hierdurch finden
sich seheingeschränkte Personen besser zurecht. Zu beachten ist ebenfalls, dass Leuchtmittel im Laufe der
Zeit an Leucht- kraft verlieren und die Beleuchtungsstärke daher beim Einbau höher gewählt werden sollte.