Beleuchtung
Sichere Schule | Treppenhaus | Treppenraum
01 | Informationen

Bei der Auswahl der Leuchten und Lampen ist auch darauf zu achten, dass keine Verfälschungen der Farben und der Sicherheitsfarben auftreten. Die natürliche und künstliche Beleuchtung darf nicht zu Blendungen der Benutzer des Treppenraumes führen. Die Ausleuchtung sollte insbe- sondere im Bereich der Treppen möglichst gleichmäßig erfolgen.

Konkretere Anforderungen sind der DIN EN 12464-1 „Beleuchtung von Arbeitsstätten“ zu entnehmen. Weitergehende Empfehlungen für die Umsetzung guter Beleuchtung, z. B. zur Farbwiedergabe oder zur Blendung, sind in dieser Norm aufgeführt.

Eine gute, professionelle Lichtplanung, die diese Aspekte berücksichtigt und die einzelnen Anforderungen aufein- ander abstimmt, ist hierfür er- forderlich.

Weitere Planungsgrundlagen für eine gute und qualitative Beleuchtung sind in der Broschüre „Gutes Licht für Schulen und Bildungsstätten” aufgeführt.

Lichtschalter sind leicht zugänglich und erkennbar in der Nähe der Zu- und Ausgänge anzubringen. Sie sind leicht erkennbar, wenn sie z. B. in Räumen ohne Tageslicht selbstleuchtend ausgeführt werden.