Fußball

Bei der Planung von Fußballanlagen sind vielfältige bauliche Anforderungen, wie z. B. die Beschaffenheit des Sportplatzbelages, die Befestigung der Tore oder die erforderliche Einrichtung von Ballfangzäunen zu berücksichtigen. Außerdem sind Sicherheitsabstände einzuplanen, damit Unfälle in Randbereichen des Spielfeldes vermieden werden.


Spielfeldmaße Fußball

SportartSpielfeldmaßeSicherheitsabständehindernisfreie AbständeSpielfeld und Sicherheitszone
Breite mLänge mLängsseite mStirnseite mLängsseite mStirnseite mBreite mLänge m
Fußball a68,0105,01,02,01,02,072,0113,0
Kleinfeld­fußball c20,040,01,02,00,00,022,044,0
Quelle: in Anlehnung an DIN 18035 a. Regelmaße nach DFB-Fußballregeln. Andere Maße sind möglich.

c. Sicherheitszone entfällt bei Spielfeldbegrenzung durch Banden.



Gelegentlich kann es vorkommen, dass Kleinspielfelder für Fußball eingerichtet werden sollen, die nicht das erforderliche Spielfeldmaß erfüllen. Hier ist zu beachten, dass die geforderten Abstände für die Sicherheitszone immer einzuhalten sind.  Dies bedeutet, dass bei beengten Verhältnissen auf dem Schulgelände das Spielfeldmaß veänderbar sein kann, das Maß der Sicherheitsabstände und hindernisfreien Abstände jedoch nicht. Spielfelder sollten in Randbereichen des Schulhofes angeordnet sein, damit Schülerinnen und Schüler durch umherfliegende Bälle nicht getroffen werden.

Die formulierten Sicherheitsanforderungen für Fußball aus der Sporthalle der Sicheren Schule gelten ebenfalls im Freien. 

Tore müssen standfest aufgestellt sein, z. B. indem sie im Boden fest verankert oder mit ausreichend Gegengewichten, wie bei Leichtgewichttoren ausgestattet sind. Auch nicht benutzte mobile Tore sind gegen Umkippen zu sichern und z. B. im Liegen zu lagern oder entsprechend zu arretieren. Werden Tore entfernt, sind die Bodenhülsen mit oberflächenbündigen Deckeln abzudecken. Die Deckel sollten ähnliche Eigenschaften aufweisen wie die umgebende Fläche.

Vorstehende Ecken und Kanten an Toren müssen mit einem Radius von mindestens 3 mm abgerundet sein.

Tore sind regelmäßig zu prüfen. Bei der Sichtprüfung ist darauf zu achten, dass:

  • die Kippsicherheit gegeben ist (gilt auch für Leichtgewichttore bis 10 kg)
  • Netzhaken nicht vorstehen
  • keine sichtbaren Schäden am Tor vorhanden sind
  • die erforderlichen Warnhinweise am Tor angebracht sind

Warnhinweise müssen vom Hersteller mitgeliefert werden und können folgenden Inhalt aufweisen:

  • Tor ist ausschließlich für Fußball konstruiert und für keinen anderen Zweck
  • Vor Benutzung und später regelmäßig prüfen, ob alle Verbindungen fest angezogen sind.
  • Tor jederzeit gegen Umkippen sichern!
  • Netz und Torrahmen nicht beklettern!