Inklusion

SP Inklusion

Bewegung, Spiel und Sport leisten eine wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Inklusion in Schulen. Gerade hier versteht sich Inklusion als die Form des Umgangs mit der Individuellen Einzigartigkeit und der gleichzeitigen Verschiedenheit von Menschen im Bewusstsein, dass Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene ihre eigenen Potenziale haben, die es wahrzunehmen und wertzuschätzen gilt. Dabei beschränkt sich Inklusion nicht nur auf schulische Lern- und Bewegungsräume in denen sich Schülerinnen und Schüler mit und ohne Beeinträchtigungen begegnen. Es gilt die vielfältigen Aspekte von Verschiedenheit in den Fokus zu nehmen, wie z.B. die soziale Herkunft, Kultur, Glaube, Geschlecht und sexuelle Orientierung. Inklusiver Sportunterricht bezieht sich somit auf alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die von Ausgrenzung und fehlender Teilhabe und Teilnahme bedroht sind, mit dem Ziel das Verständnis für Vielfalt zu fördern und davon zu profitieren. Dieses erfordert die stetige Qualifikation von Lehrkräften, die den gemeinsamen Schulsport an den Bedürfnissen aller Schülerinnen und Schüler ausrichten. Eine weitere wesentliche Voraussetzung sind geeignete bauliche Bedingungen zur Inklusion und Barrierefreiheit.

Es gilt, die vielfältigen Möglichkeiten zur aktiven Teilnahme in allen Bereichen des Schulsports zu erfahren. Spezielle Angebote für begabte, leistungsstarke Schülerinnen und Schüler sollten ebenso zur Verfügung gestellt werden wie solche Gelingensbedingungen für Schülerinnen und Schüler, die besondere Hilfen und Unterstützung benötigen. 

Lehrkräfte müssen gesundheitliche Einschränkungen und chronische Erkrankungen im Schulsport besonders beachten. Diese können je nach Ausprägung

• Auswirkungen auf die körperliche Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit haben

• Auswirkungen auf die Motorik,  Bewegungsfähigkeit und Bewegungssteuerung haben

• tagesaktuell schwankende körperliche und seelische Ausprägungen mit sich bringen

Um eine sichere und gesundheitsförderliche Teilnahme am Schulsport für die Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten, kann die Gestaltung der Angebote für die Lehrkraft Anforderungen in unterschiedlichen Bereichen mit sich bringen. In der Schrift "Inklusion im Schulsport" erhalten Sportlehrkräfte und darüber hinaus alle am Schulsport Beteiligten Anregungen und Impulse, wie sie Herausforderungen im Kontext von Heterogenität und Vielfalt im Schulsport konstruktiv begegnen können. Die Veröffentlichung zeigt auch an Hand vieler guter Praxisbeispiele wie die individuelle Förderung dieser Schülerinnen und Schüler gelingen kann.

Vielfältige Informationen zur Inklusion im Schulsport finden sich auch unter den landesspezifischen Veröffentlichungen zahlreicher Unfallversicherungsträger.